Einnahmen und Ausgaben!!!

Wenn du etwas besprechen oder diskutieren möchtest, bist du hier genau richtig.
Jeannarre
Beiträge: 3
Registriert: Mo 11. Apr 2016, 18:00

Re: Einnahmen und Ausgaben!!!

Beitragvon Jeannarre » Mo 27. Jun 2016, 22:29

Eine ganz tolle Schätzrechnung ..... ja das ist sarkastisch gemeint. :roll:

Ich bin doch kein Computer oder Robotter der 60 sek pro min und 60 min in der Stunde streng durchspielt - ich bin ein Mensch!!!
Ich hab nebenbei auch Dinge wie ein RL !!!


Also ist die Statistik fürn Pöker!!! :evil:

Penthesilea
Beiträge: 10
Registriert: Mi 20. Jan 2016, 17:18

Re: Einnahmen und Ausgaben!!!

Beitragvon Penthesilea » Di 28. Jun 2016, 04:33

Guten morgen Ihr Lieben.

Vielen Dank Phal, dass du dir die Mühe der Berechnung gemacht hast.

Im großen und ganzen kann ich sie gut nachvollziehen.
Es ist klar, dass das eine rein mathematische Rechnung ist, die nicht alle Eventualiäten berücksichtigen kann, aber letztendlich schon richtungsweisend ist, dass etwas zu wenig dabei rum kommt, das allein war ja schon mal ein Erfolg.

Wenn es über die Droprate SM nicht möglich ist, bliebe noch die Möglichkeit, den Verkaufspreis beim Händler minimal zu erhöhen, oder eben doch, iwo Aktivitäten zu implementieren, wie das Briefe austragen für Niarwem, wo man aktiv bissi mehr Geld erarbeiten kann.

Es muss ja auch nicht unendlich hoch sein, nicht dass nun jemand 24 std nur diese Aktivitäten macht, um wieder mal die Bank zu sprengen, und für die Privatbankkonten würde ich tatsächlich eine Obergrenze festlegen, wo man dann alles darüber hinaus nur am Leib tragen kann, was im Falle des plötzlichen Spielertodes dann eben evtl auch verloren gehen könnte :lol: :lol:

Leztendlich freue ich mich, das du nun versuchst, da ein wenig mehr Gleichgewicht hereinzubekommen, was uns allen und vor allem dem Spielspass zu gute kommt.

PS:Jeann, es ist ja nur die ungefähre Berechnung, wieviel man in einer aktiven Std (die sich auch über 3 Std Onlinezeit verteilen kann) erwirtschaften kann, und sagt ja schon aus, dass es ein bissichen zu wenig ist. Ich denke Phal erwartet nicht, dass wir alle wie die Roboter nur laufen und killen im sekundentakt ( wobei ich das in manchen Gebieten sehr gut beherrsche :oops: )

Benutzeravatar
Phaltôn
Administrator
Beiträge: 62
Registriert: Di 5. Jan 2016, 17:31

Re: Einnahmen und Ausgaben!!!

Beitragvon Phaltôn » Di 28. Jun 2016, 08:15

Natürlich ist die Statistik nicht immer realistisch. Ich wollte damit nicht behaupten, dass man das Spiel wie ein Roboter spielen muss/soll ^^
Zunächst ist es eben erst mal eine Schätzung. Denn ohne Zahlen ist es schwierig, das Problem zu erkennen.

Fakt ist aber doch, und das ist doch das Wichtigste: Selbst WENN man wie ein Roboter spielen WÜRDE, hätte man ziemlich wenig Geld in der Tasche.


Von Sperren, die verhindern sollen, dass jemand extrem viel Geld ansammelt, halte ich nicht viel ... das ist alles nur eine scheinbare Regulation. Besser wäre es doch, wenn man die Geldmenge vernünftig kontrolliert. Wenn jemand dann mehr spielt, dann hat er eben auch mehr Geld und kommt schneller voran. Das müssen wir so hinnehmen.


@Grandpa: Also die Idee mit Aufträgen von Quest-Personen finde ich echt gut :)


Vorschläge:

SM-Droprate von 1-13 SM auf 1-15 SM erhöhen - das erhöht den durchschnittlichen Gelddrop von 7 auf 8, d.h. um immerhin gut 14%.

Starthilfe für Anfänger: Irgendeine Quest-Person gibt den Auftrag, z.B. 15 Wesen zu besiegen. Schafft man das, erhält man eine Belohnung, z.B. 400 SM. Das könnte einmal pro Tag gehen, und nur bis zu einer bestimmten Stufe (soll ja nur eine Anfängerhilfe sein). Das dürfte vor allem Anfängern zu Gute kommen, aber auch Leuten, die nicht so oft online kommen können. Dadurch, dass man Wesen besiegen muss, steigt man ja auch automatisch Stufen auf, und ist irgendwann automatisch aus dem Anfängerstatus raus.

Aufträge von Quest-Personen: Da wäre ich für einfache, aber vielfältige Lösungen. Beispiel: Post-Gehilfe. Man muss einen Brief an Quest-Person Y übergeben, kehrt danach zurück zur Post und erhält seinen Lohn. Und vielleicht manchmal ein kleines Trinkgeld von der Quest-Person ^^ Vorteil dieser Variante: Sie ist sehr vielfältig und leicht zu programmieren. Habt ihr noch weitere Ideen?

Ein Ort, an dem man pro Tag etwas erhalten kann, z.B. einen fixen SM-Betrag oder einen Gegenstand. Einfach dadurch, dass man vorbeikommt. Beispiele: Baum der Wünsche (man pflückt eine Nuss, in der sich irgendwas Tolles befindet), Kiste der Geheimnisse (öffnet sich pro Tag nur einmal für einen und man kann reingreifen). Andere Ideen dazu?

"Training" bei einer Quest-Person: Die stellt ein paar Strohpuppen (als Wesen) auf und man kann sie tot kloppen. Dafür kriegt man dann überdurchschnittlich viel Erfahrung. Irgendwann sind sie automatisch zu schwach für einen und man braucht das nicht mehr, aber für Anfänger könnte das hilfreich sein.

Produktionsort: Ähnlich wie das Futter - einen Produktionsort einrichten, der durch Zeit Items in andere Items verwandelt, kostenlos - die dann aber mehr wert sind als vorher. Beispiel: Einen Baum pflanzen und Holz erhalten; eine Blume pflanzen und pflücken; einen Edelstein Energie (z.B. Hitze, Wasser, Sonne) sammeln lassen und dann wieder mitnehmen.


Edit: Eins fällt mir gerade noch ein: Höherstufige Spieler verdienen automatisch mehr Geld. Inflation, d.h. zu viel Geld auf dem Konto, entsteht ja aber nur, wenn es keine Investitionsmöglichkeiten gibt. Wenn wir also dafür Sorgen, dass auch höherstufige Spieler noch Möglichkeiten zum Investieren haben, sollte es kein Problem geben. Ein Beispiel dafür ist ja das Gildengebiet.

Penthesilea
Beiträge: 10
Registriert: Mi 20. Jan 2016, 17:18

Re: Einnahmen und Ausgaben!!!

Beitragvon Penthesilea » Di 28. Jun 2016, 13:45

Oha, da geht man mal kurz Arbeiten und dann hagelt es schon gute Vorschläge. :o :o

SM Droprate erhöhen is gut, und wenn es pi mal daumen mal a-quadrat 14 % mehr werden, ist das schon mal eine Supersache.

Die Starthilfe für die kleinen finde ich super, schade dass ich aus den kleinen Schuhen schon rausgewachsen bin :oops:

Aufträge von Questpersonen klingt auch interessant, Lieferdienste sind doppelt gut, weil man auf den Weg ja auch killen kann und vielleicht auch mal mehr in Gebiete geht, wo man sonst selten hin kommt. Noch interessanter wäre es, anderen Online Spielern was bringen müssen, die dann nicht feste Plätze haben, sondern sich im Lande weiter bewegen ??? Im Wald Holz hacken wäre noch ne Idee. Den Handwerkern Hilfe anbieten, beim Schmieden Handwerken etc pp.
Evtl, so Aufgaben, wo man 10, 20 oder einen andere fixe Zahl an bestimmten Wesen killen muss, die man iwo täglich annehmen kann. Wo halt nicht wie bei der Köchin das sammeln sondern das Erledigen der Aufgabe sein soll, was dann anschliessend mit nem kleinen Obolus entlohnt wird.

Baum der Wünsche und Kiste der Geheimnisse klingt beides interessant, vielleicht eines täglich, eines wöchentlich oder so?


Als höherstufig sehe ich im Moment mal nur 2 Spieler an, von denen eine für sich allein gamed und die andere nicht in eine Gilde investieren wird, gibt auch andere gebrannte Kinder :D aber die Gelder der beiden sind eh extrem weit auseinander.

Mehr fällt mir ad hoc nicht dazu sein, aber der eine oder andere kreative Kopf wird hier sicherlich noch mal was dazu schreiben.

Benutzeravatar
Sergius
Beiträge: 29
Registriert: Di 5. Jan 2016, 18:30

Re: Einnahmen und Ausgaben!!!

Beitragvon Sergius » Di 28. Jun 2016, 17:06

Penthesilea hat geschrieben: Noch interessanter wäre es, anderen Online Spielern was bringen müssen

Da sehe ich ein Problem, die können sich ja zwischenzeitlich ausloggen, dann trägt man das eventuell ewig mit sich rum. Was, wenn ein Anfänger ausgewählt wird, der beschließt, nie wieder zu spielen?
Penthesilea hat geschrieben:Den Handwerkern Hilfe anbieten, beim Schmieden Handwerken etc pp.

Schmieden kann man ja schon, aber ich habe nicht den Eindruck, dass man da noch was für kriegt (-> könnte man da eventuell noch was einbauen außer dem Lohn beim ersten Mal?)

Die zufälligen Gegenstände finde ich eine sehr interessante Idee, ich lasse mich sehr gerne überraschen.

Penthesilea
Beiträge: 10
Registriert: Mi 20. Jan 2016, 17:18

Re: Einnahmen und Ausgaben!!!

Beitragvon Penthesilea » Di 28. Jun 2016, 17:21

das mit dem ausloggen kann passieren ja, aber dann kann man evlt die Aufgabe zurück geben, und eine andere Online-Person nehmen, aber wie gesagt ist eh nur ein Vorschlag, und ob und wie es dann umsetzbar wäre, dafür bin ich eh zu wenig Bastler ;) ;) ;)

und beim schmieden ging es ja nicht darum sich selber was herzustellen, sondern um eine Art aushilfsjob, wo man n bissi was verdienen kann :? :?

Benutzeravatar
Sergius
Beiträge: 29
Registriert: Di 5. Jan 2016, 18:30

Re: Einnahmen und Ausgaben!!!

Beitragvon Sergius » Di 28. Jun 2016, 17:45

Penthesilea hat geschrieben:sondern um eine Art aushilfsjob

Den meinte ich ja, gibt es, aber man kriegt nichts dafür.

Penthesilea
Beiträge: 10
Registriert: Mi 20. Jan 2016, 17:18

Re: Einnahmen und Ausgaben!!!

Beitragvon Penthesilea » Di 28. Jun 2016, 17:50

Sergius hat geschrieben:Den meinte ich ja, gibt es, aber man kriegt nichts dafür.


was ja nicht in Stein gemeißelt sein muss :P :P :P

Benutzeravatar
Grandpa
Beiträge: 8
Registriert: Do 14. Jan 2016, 03:16

Re: Einnahmen und Ausgaben!!!

Beitragvon Grandpa » Mi 29. Jun 2016, 00:49

Hallo Freunde, das geht ja schon ganz schön zur Sache hier :o :D :lol:

Phaltôn hat geschrieben:Starthilfe für Anfänger: Irgendeine Quest-Person gibt den Auftrag, z.B. 15 Wesen zu besiegen. Schafft man das, erhält man eine Belohnung, z.B. 400 SM. Das könnte einmal pro Tag gehen, und nur bis zu einer bestimmten Stufe (soll ja nur eine Anfängerhilfe sein). Das dürfte vor allem Anfängern zu Gute kommen, aber auch Leuten, die nicht so oft online kommen können. Dadurch, dass man Wesen besiegen muss, steigt man ja auch automatisch Stufen auf, und ist irgendwann automatisch aus dem Anfängerstatus raus.


Diese Idee finde ich für Neulinge super. Wenn man bedenkt das die meisten eine Karte wollen um sich im großen Numalon zurechtzufinden. Die Karte Kostet aber wie man noch weiß um die 1000 Silber. Und erst die ganzen Werkzeuge die man so als Anfänger benötigt wenn man nicht nur Stufen will. Von einer Rüstung oder einer Stammes Waffe für den Anfang will ich gar nicht reden.

Phaltôn hat geschrieben:Aufträge von Quest-Personen: Da wäre ich für einfache, aber vielfältige Lösungen. Beispiel: Post-Gehilfe. Man muss einen Brief an Quest-Person Y übergeben, kehrt danach zurück zur Post und erhält seinen Lohn. Und vielleicht manchmal ein kleines Trinkgeld von der Quest-Person ^^ Vorteil dieser Variante: Sie ist sehr vielfältig und leicht zu programmieren. Habt ihr noch weitere Ideen?


Ich finde die Testphase zu diesem Vorschlag läuft glaube ich recht gut und ist ja sehr lukrativ. dafür wollte ich mal danke sagen aber 1 Person nur ist zu wenig zumal das nicht oft geschieht. Um zu wissen was ich meine einfach mal in der Waldschenke vorbeischauen wie es am Anschlag von Anar steht. Ich hab da auch mal eine frage zu. Brauchen eigentlich Kristallmagier, Holzbesinger, Wolkenstoffkünstler, Schmied oder Bäcker keine Hilfe für Aufträge die sie nicht schaffen? Schwarzbrote sollen doch auch sehr Nahrhaft sein und gut für Anfänger herzustellen. Das meinte ich auch mit den Aufträgen von Quest Personen lukrativ und in nicht zu großer Stückzahl.

Phaltôn hat geschrieben:Ein Ort, an dem man pro Tag etwas erhalten kann, z.B. einen fixen SM-Betrag oder einen Gegenstand. Einfach dadurch, dass man vorbeikommt. Beispiele: Baum der Wünsche (man pflückt eine Nuss, in der sich irgendwas Tolles befindet), Kiste der Geheimnisse (öffnet sich pro Tag nur einmal für einen und man kann reingreifen). Andere Ideen dazu?


Dieser Vorschlag von Dir ist sehr gut und wird sehr häufig schon praktiziert in Verbindung mit dem Voten für ein Spiel. Hier ist das nicht nötig aber würde die Aktivität erhöhen und wäre ganz hilfreich für Jeden von uns. Als Verstecke könnte man die leeren Gebäude, Ruinen, im Leuchtturm ( Wozu dient er? )und in Höhlen anbieten. Aber Du weißt ja am besten wie man was versteckt und nicht wieder findet :lol: :lol: Ok da wird dir schon was einfallen Phal

Phaltôn hat geschrieben:"Training" bei einer Quest-Person: Die stellt ein paar Strohpuppen (als Wesen) auf und man kann sie tot kloppen. Dafür kriegt man dann überdurchschnittlich viel Erfahrung. Irgendwann sind sie automatisch zu schwach für einen und man braucht das nicht mehr, aber für Anfänger könnte das hilfreich sein.


Phaltôn das solltest Du unbedingt tun denn nicht ist für Neulinge frustrierender wenn sie laufend sterben müssen weil sie zu wenig ebenbürtige Gegner finden an denen sie sich aufbauen können. dann loggen sie einfach einmal aus und sagen dieses Spiel betrete ich nicht mehr.

Phaltôn hat geschrieben:Produktionsort: Ähnlich wie das Futter - einen Produktionsort einrichten, der durch Zeit Items in andere Items verwandelt, kostenlos - die dann aber mehr wert sind als vorher. Beispiel: Einen Baum pflanzen und Holz erhalten; eine Blume pflanzen und pflücken; einen Edelstein Energie (z.B. Hitze, Wasser, Sonne) sammeln lassen und dann wieder mitnehmen.


Ok dazu will ich auch mal sagen so was ist in einer Form schon in der Testphase wer nicht bescheid weiß sollte sich am Wasserfall am Ostmoor mal genauer umschauen. Quest wird hier nicht verraten. die Zeit finde ich nur ein wenig lang. Produktionsorte einrichten um etwas herzustellen finde ich sehr gut wobei man dabei schon fast auf ein Simulations RPG kommen wurde wenn man mit den Produzierten Materialien Holz steine Nägel auch etwas Aufbauen würde. Ich habe dabei an Gildengebäude gedacht aber die hat ja nicht jeder. Zu allen punkten fällt mir jetzt auf die schnelle nichts ein aber dein Vorschlag finde ich auch sehr gut.

Phaltôn hat geschrieben:Edit: Eins fällt mir gerade noch ein: Höherstufige Spieler verdienen automatisch mehr Geld. Inflation, d.h. zu viel Geld auf dem Konto, entsteht ja aber nur, wenn es keine Investitionsmöglichkeiten gibt. Wenn wir also dafür Sorgen, dass auch höherstufige Spieler noch Möglichkeiten zum Investieren haben, sollte es kein Problem geben. Ein Beispiel dafür ist ja das Gildengebiet.


Ok dazu auch noch eine Bemerkung. es sieht bei uns im Moment so aus das eher eine Deflation entsteht. Wir brauchen noch sehr teure Rüstungen und Waffen und die Gilde verlangt auch mit 4 Aktiven Leuten einen sehr hohen Preis.

An alle Liebe Grüße Euer Grandpa :D ;)

Benutzeravatar
Grandpa
Beiträge: 8
Registriert: Do 14. Jan 2016, 03:16

Re: Einnahmen und Ausgaben!!!

Beitragvon Grandpa » Fr 1. Jul 2016, 17:42

Hallo zusammen mir ist noch etwas eingefallen wie man noch ein wenig Geld mehr bekommen kann. :D . Wie wäre es mit einem Event Schatzsuche oder auch Schnitzel Jagt in einem bestimmten Gebiet weil ja das schöne Eis Event weggefallen ist was wir in MQ so gemocht haben. LG. Grandpa


Zurück zu „Allgemeines und Diskussionen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast