Funktionsweise Spurensuche

Benötigt du Hilfe? Hier wird dir gerne geholfen.
Antworten
Ceres
Beiträge: 4
Registriert: So 7. Feb 2016, 03:30

Funktionsweise Spurensuche

Beitrag von Ceres » Mo 17. Jun 2019, 06:39

Ich bin etwas verwirrt darüber, was die Fähigkeit Spurensuche denn eigentlich konkret tut.
Dieser Thread und die Beschreibung "Erhöhung der Wesen-Treffwahrscheinlichkeit" implizieren ja, dass man durch die Anwendung mehr Wesen trifft.
Das Problem ist nun, dass mir nicht klar ist wie die für mich ersichtliche Funktion ("schau mal, auf diesem Feld da drüben ist ein Wesen") konkret zu diesen Resultaten führt.
Das liegt zumindest teilweise daran, dass das Spiel die Mechaniken rund um das Spawnen von Wesen ja nicht wirklich erklärt, was vermutlich Absicht ist, aber das Abschätzen der Effektivität dieser Fähigkeit deutlich erschwert.

* Die Wesen deren Spuren ich aufspüre, waren die schon vorher da, oder wurden sie nur durch die Fähigkeit gespawnt? Sind sie für andere auch sichtbar?
* Wird es mir immer so angezeigt wenn zusätzliche Wesen gespawnt werden? Passiert das nur in meinem unmittelbaren Umkreis?
* Die Beschreibung sagt "Treffwahrscheinlichkeit +25%" - aber 25% mehr als was? Heißt das dass ich im Durchschnitt pro Feld eine ~30%+25%=~55%ige Chance habe, ein Wesen zu treffen? Oder ist das irgendeine andere interne Spawnrate?
* Gilt das nur wenn ich auch wirklich jeder Wesen-Spur nachrenne? Wenn ich ein Gebiet ausgiebig abgrase ohne den Spuren sofort zu folgen, habe ich dann den selben Zugewinn an Wesen? Oder verschwinden sie wenn ich ihnen nicht folge?
* Im anderen Extremfall, wenn ich zielgerichtet in einer geraden Linie durch ein Gebiet laufe, habe ich dann überhaupt etwas von dieser Fähigkeit?

Benutzeravatar
Sergius
Beiträge: 56
Registriert: Di 5. Jan 2016, 19:30

Re: Funktionsweise Spurensuche

Beitrag von Sergius » Mo 17. Jun 2019, 11:32

Die Fähigkeit funktioniert ähnlich wie die blaue Kristallkugel. Das heißt, sie zeigt ein Wesen an, das schon vorhanden ist. Und zwar mit einer Wahrscheinlichkeit von 25% auf Stufe 1, wenn man sich auf ein Feld bewegt.
Das heißt, wenn du ein Gebiet eh der Reihe nach abgehst, bringt die eher weniger. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die recht nützlich sein kann, wenn man einen möglichst wesenreichen Pfad von A nach B sucht oder bestimmte Wesen (wenn die ein Bild haben, kann man sie nämlich identifizieren auf der Karte). Man muss dann natürlich das Glück haben, genau die zu sehen.
Bin mal mit Dafujtee durch *Gebiet* gelatscht. Kein Effekt außer dem, dass ich durch den zusätzlichen Intelligenzpunkt auf die Idee kam, man könnte ja *was ganz anderes tun*^^

Ceres
Beiträge: 4
Registriert: So 7. Feb 2016, 03:30

Re: Funktionsweise Spurensuche

Beitrag von Ceres » Mo 17. Jun 2019, 12:45

Jetzt bin noch verwirrter - wenn die Fähigkeit überhaupt keine neuen Wesen generiert, wo kommt dann das
Phaltôn hat geschrieben:
Di 9. Apr 2019, 20:37
Spurensuche: 15 EXP und 30 SM 37,5 EXP und 75 SM
von Phal aus dem verlinkten Balancing-Thread her?
Gefühlt treffe ich damit schon relativ viele Wesen die erst vor wenigen Minuten/Sekunden erschienen sind, aber das könnte auch Confirmation Bias sein.
Zuletzt geändert von Ceres am Mo 17. Jun 2019, 12:57, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Sergius
Beiträge: 56
Registriert: Di 5. Jan 2016, 19:30

Re: Funktionsweise Spurensuche

Beitrag von Sergius » Mo 17. Jun 2019, 12:54

Diese Berechnung geht davon aus, dass man den Spuren folgt, die man findet. Im Gegensatz zum zufälligen Antreffen von Wesen oder auch nicht, wenn man ohne Spurensuche durch das Gebiet läuft.
Irgendwie war da was mit normalerweise alle x Felder ein Wesen in der Theorie und wenn man durch die Spurensuche weiß auf welchen Feldern die sind, hat man halt alle x,25 bzw x,5 Felder ein Wesen.
Bin mal mit Dafujtee durch *Gebiet* gelatscht. Kein Effekt außer dem, dass ich durch den zusätzlichen Intelligenzpunkt auf die Idee kam, man könnte ja *was ganz anderes tun*^^

Ceres
Beiträge: 4
Registriert: So 7. Feb 2016, 03:30

Re: Funktionsweise Spurensuche

Beitrag von Ceres » Mo 17. Jun 2019, 13:11

Dann wäre ja, vor allem im Vergleich zu "gratis XP" und "gratis Silber", der Nutzen unglaublich gering. Ich habe nur beim relativ ziellosen Wandern überhaupt einen Mehrwert, finde höchstens die existierenden Wesen ein bisschen schneller (falls das nicht durch das kreuz-und-quer-laufen wieder zunichte gemachte wird), und den Gewinn an XP/SM muss ich auch noch mit Lebenspunkten durch die Kämpfe bezahlen?

Wäre es möglich, in der RIchtung weitere Balancing-Änderungen anzuregen?

Benutzeravatar
Phaltôn
Administrator
Beiträge: 127
Registriert: Di 5. Jan 2016, 18:31

Re: Funktionsweise Spurensuche

Beitrag von Phaltôn » Di 18. Jun 2019, 22:56

Ceres hat geschrieben:
Mo 17. Jun 2019, 13:11
und den Gewinn an XP/SM muss ich auch noch mit Lebenspunkten durch die Kämpfe bezahlen?
In meinen Werten für Durchschnitts-EXP und -SM ist bereits enthalten, dass man sich heilen muss (und das Geld kostet).

Ich habe aber gerade festgestellt, dass ich mich ziemlich verrechnet habe :oops: Hier jetzt die richtigen Werte. Ich finde Spurensuche aber immer noch recht stark.

Es stimmt wohl, dass man beim vollständigen Ablaufen eines Gebietes wohl weniger Mehrwert hat. Aber ist die Fähigkeit nicht nützlich, wenn man sowieso irgendwo hin muss und unterwegs das eine oder andere Wesen treffen möchte?

Antworten